Anmeldung/ Abmeldung NEWSLETTER

einfach Mail an

info@cartaperbene.com

 

 

 

  • Persönliche Beratung

im Atelier in der Dammstr. 62, Burgdorf

immer donnerstags 16-18h

oder gerne nach Vereinbarung

(Whatsapp/ SMS/ Anruf: 076 604  73 44)

 

 

  • Selbstbedienung

(Self-Service) 

immer Di-Do 7-20h

im Bereich vor dem Atelier (Kasse im weißen Regal)

 

zum Staunen & Stöbern...

Wir haben so manche Geschenkidee parat.

Mini-Packtisch für's spontane Geschenk.

 

  
  

 

AGENDA 2018/ 2019

 

 

OKTOBER

- 13.10.2018

Workshop PapierPerlen-Drehen

Gehörlosenfachstelle Bern

 

20.10.2018

Workshop Agenda 2019 individuell

mehr Infos hier

 

 

NOVEMBER

- 24./25.11.2018

Teilnahme Bazar Rudolf-Steiner-Schule Solothurn

mehr Infos hier

 

 

MÄRZ

- 2.03.2019

Schatullen nach Maß

mehr Infos hier

 

 

APRIL

- 3.04.2019

Workshop Buch Raffiniert!

mehr Infos hier

 

 

MAI

- 11.05.2019

Workshop "bedruckt & geheftet"

mehr Infos hier

 

 

 

Private Workshops & Events

auf Anfrage

 

 

 

FÜR NEUGIERIGE

 

Über uns ... bitte hier klicken!

  

 

Andere schöne Dinge nur einen Klick entfernt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer erkennt wohl die hier dargestellte bekannte Person?
Wer erkennt wohl die hier dargestellte bekannte Person?

 

 

 

 

Ein Rechtsanwalt mit Kunstsinn

 

Einer unserer zahlreichen Besuche im schönen Heidelberg brachte uns in Kontakt mit Klaus Wieser, von Beruf Rechtsanwalt und Historiker. Im Jahr 2014 durften wir dessen Zeichnungen im Rahmen einer Ausstellung in der Stadtbibliothek Heidelberg kennenlernen.

 

 

 

 

 

  

Aber lassen wir Klaus Wieser selbst zu Wort kommen:

 

„Schon in der Kindheit (geb. 1946) hatte ich den starken Drang zum Malen und Zeichnen, das zum Beruf zu machen ich allerdings nicht gewagt habe; (deshalb die Juristerei als meist in Teilzeit betriebener, nicht uninteressanter Broterwerb).

 

Das Porträt hat mich immer am meisten angezogen. Hunderte von Köpfen der hier vorgestellten Art sind entstanden, seit ich etwa 20 war.

 

Die Sachen sind in einem Zug in wenigen Sekunden ohne nachträgliche Korrektur hingesetzt. Entweder es klappt gleich oder gar nicht (letzteres ist selbstverständlich weit häufiger der Fall).

 

Die Linie soll neben ihrer abbildenden Funktion einen ornamentalen, für sich genießbaren ästhetischen Eigenwert behalten. Die bildnerischen Mittel werden möglichst sparsam verwendet, sind eigentlich recht abstrakte, immer neu zu findende Formeln, in die das Individuelle – hoffentlich glaubwürdig – übersetzt und dadurch bis zu einem gewissen Grad überhöht ist.

 

Geistesgrößen werden teils aus persönlicher Faszination, vor allem aber wegen ihrer ausdrucksvollen Physiognomik bevorzugt.

 

Ich darf (neben mehreren erfolgreichen Ausstellungen) noch bemerken, dass 33 meiner Zeichnungen von deutschsprachigen Dichtern, Schriftstellern, Philosophen u.a. im Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert und katalogisiert worden sind, darunter auch einige der hier abgebildeten.“

 

 

 

Vielleicht möchte sich ja jemand von Euch von Klaus Wieser porträtieren lassen? Ein paar Fotos, per Post zugestellt, genügen ihm meist, um das Wesentliche zu erfassen. Bezahlung natürlich nur bei Gefallen ;-)