Anmeldung/ Abmeldung NEWSLETTER

einfach Mail an

info@cartaperbene.com

 

 

 

  • Persönliche Beratung

im Atelier in der Dammstr. 62, Burgdorf

immer donnerstags 16-18h

oder gerne nach Vereinbarung

(Whatsapp/ SMS/ Anruf: 076 604  73 44)

 

 

  • Selbstbedienung

(Self-Service) 

immer Di-Do 7-20h

im Bereich vor dem Atelier (Kasse im weißen Regal)

 

zum Staunen & Stöbern...

 

 

  
  

 

AGENDA 2021

 

 

OKTOBER

- 16.10.2021

Workshop "Koptisches Bindung"

mehr Infos hier

 

- 30.10.2021

Workshop "Agenda 2022 binden"

mehr Infos hier

 

 

NOVEMBER

- 13.11.2021

Workshop "Papierreliefs"

mehr Infos hier

 

 

 

Private Workshops & Events

hier.

 

 

 

FÜR NEUGIERIGE

 

Über uns ... bitte hier klicken!

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war uns eine Ehre und eine Freude,

 

die Sonderausstellung 2021 im wundervollen Schloss Landshut kuratieren zu dürfen.

 

 

  • Mehr über das Schloss Landshut & uns hier.
  • Mehr über unsere Liebe zum Buch des 15. Jahrhunderts hier.
  • Unsere Empfehlungen hier.

 

Um was es ging

 

Die Sonderausstellung 2021, kuratiert von Benedicta Feraudi-Denier, lud ein zu einer Zeitreise ins 15. Jahrhundert. Sie ließ den früheren Schlossbesitzer Thüring von Ringoltingen zu Wort kommen, indem er uns im Jahre 1456 seine, ursprünglich französischsprachige, Geschichte von der Wasserfee Melusina, ihrem Reymond und dem verbotenen Blick erzählte.

 

Dieses Werk war derart beliebt, dass ein Basler Verleger 1473/74 Thürings Werk druckte und mit 67 ausdrucksstarken Holzschnitten ausstatten liess und damit den Grundstein für eine 400 jährige Erfolgsgeschichte legte. Der Medienwandel vom handgeschriebenen zum gedruckten Buch war somit vollzogen.

  

Während die Bilder anschaulich Thürings Geschichte darstellten, erfuhr der Besucher viel Spannendes über Mode, Gewohnheiten und Sitten im ausgehenden 15. Jahrhundert.  Ein hölzerner MP3-Player ermöglichte den auditiven Genuss von Thürings Geschichte, während rote Decoderlupen einen interaktiven Zugang zu vielen spannenden Themen boten.

 

Auch an die Kleinsten wurde gedacht, wenn ihnen die Aufgabe zukam, sich die Holzschnitte einmal ganz genau anzusehen, um anschießend den Farbencode zu knacken.

  

Das ansprechende Rahmenprogramm ermöglichte einen vielseitigen Zugang zur diesjährigen Sonderausstellung. Neben fundierten Vorträgen und Abendführungen konnte man in Workshops selber Hand anlegen und ein Stück mittelalterlicher Welt ganz unmittelbar nacherleben.

  

Ein Highlight bot das Puppenspiel mit holzgeschnitzten Figuren. Anlässlich dieser Ausstellung neu entwickelt, wurde es in Schloss Landshut gleich mehrmals aufgeführt . 

 

Schließlich ist ein didaktisch ansprechendes Begleitheft bestens geeignet zum Vorlesen für Kinder oder als Ausgangspunkt für eine Vertiefung in diese Thematik. Passend dazu wurde ein handliches Papiertheater angeboten:  Auf einer gerillten Holzblockbühne  können ausgestanzte Holzschnitt-Figuren zu Hause mit Phantasie bespielt, die Melusina-Episoden neu erlebt und zum Leben erweckt werden.

 

Die Sonderausstellung richtete sich ausdrücklich an große und kleine Besucher und machte für jeden die spannende Welt des 15. Jahrhunderts zum Greifen nah.

 

 

 

 

Impressionen zur Ausstellung, Vernissage & diverse Events rund um die "Melusina":